The Harry Potter Exhibition! <3

Der Harry Potter Exhibition in Köln weine ich ja schon seit Oktober hinterher. Ich wollte da unbedingt hin, aber Zeit- und Geld- und Begleitungstechnisch hat es erst nicht allzu rosig ausgesehen.. Aber irgendwie [*with a little help of Annika’s Tante aus Köln] haben wir es an diesem Wochenende doch auf die Beine gestellt, sind fünf Stunden lang mit dem Fernbus über Autobahnen gegurkt und konnten uns am Samstag endlich diese großartige Ausstellung ansehen. Mir fehlen eigentlich die Worte, um sie treffend zu beschreiben, aber lasst mich zumindest eines sagen: Die Ausstellung ist sehr liebevoll und detailverliebt gestaltet und es macht wahnsinnig viel Spaß, sich die Kostüme und Gegenstände vom Set mal im „echten Leben“ anschauen zu können! Glücklicherweise wurden uns blitzlose Fotos mit Muggelkameras erlaubt und deshalb möchte ich diese Gelegenheit gleich nutzen, um euch ein paar meiner Schnappschüsse zu zeigen. Klickt einfach auf „Weiterlesen“ und schon kann’s losgehen! 🙂

Ach, ja, Moment noch: Jedem, der eventuell auch noch vor hat, die Harry Potter Exhibition zu besuchen, empfehle ich den Audio Guide, den man sich für fünf Euro dazubuchen kann. An fast jedem Ausstellungsstück findet man eine Nummer, die man in den Guide eingeben kann, um so viele Hintergrundinformation zu ihnen zu bekommen. Das macht Laune, ist super interessant und bringt einen dazu, selbst die kleinsten Details noch[!] genauer zu betrachten. Es lohnt sich also auf jeden Fall!

IMG_6271-w1500-h1000

Weiterlesen

Montagsfrage.

Es ist Mittwoch und ich beantworte die Montagsfrage. Super, Isa. Zeitmanagement at it’s finest. Aber ach, was soll’s? Wir tun einfach mal so, als wäre das nicht passiert.. Die Frage dieser Woche lautet:

Was hälst du von Literarischen Tattoos?

Ehm, tja. Auch diese Frage lässt sich ziemlich leicht beantworten. Denn genau wie die Erstellerin der Montagsfrage habe ich ebenfalls ein Tattoo des Zeichens der Deathly Hallows. Die Idee stand eigentlich schon seit ich Harry Potter und die Heiligtümer des Todes gelesen habe, also war die Wartezeit bis zu meinem achtzehnten Geburtstag noch relativ lang.. Aber so kann zumindest niemand behaupten, ich hätte nicht gründlich genug darüber nachdenken können. ;D

IMG_4345

Einen Monat nach meinem Geburtstag erfüllte ich mir also meinen kleinen „Traum“ und kann mit gutem Gewissen behaupten, dass ich meine Entscheidung noch keine Sekunde bereut habe. Ich denke sogar seit längerer Zeit über ein zweites Tattoo nach. Es wird zwar wahrscheinlich kein Literarisches sein, sondern ein Zitat aus Lost. [Ihr wisst schon. Diese Serie mit den vielen Leuten, die auf dieser verrückten Insel mit dem Rauchmonster abstürzen.] Aber wann und wo das ganze dann tatsächlich in die Tat umgesetzt wird, steht noch in den Sternen. ;D