Die Leipziger Buchmesse 2018.

Gestern war es endlich wieder soweit – Mit Anja und Trixi im Gepäck und einer Menge trashiger Musik in den Ohren ging es los in Richtung Leipziger Buchmesse! In eine Welt voller Bücher, Cosplayer, Blogger, Autoren und Künstler. Und Frozen Joghurts – Denn was wäre eine LBM ohne Frozen Joghurt? ~(˘▾˘~)

Bildschirmfoto 2018-03-04 um 16.34.42

Weiterlesen

Jahresrückblick: 2015 in Bildern.

Als ich mir vorhin mein eigenes Instagram-Profil zu Gemüte geführt habe, musste ich mal wieder feststellen, was 2015 doch für ein supercooles Jahr für mich war. Ich hatte zum ersten Mal in meinem Leben einen Job, der mir Spaß gemacht hat und noch dazu mit Kollegen, die ich echt gut leiden konnte. Ich konnte viel Zeit mit Freunden und mindestens genauso viele Stunden mit guten Büchern, Serien und Filmen verbringen. Gereist bin ich auch wie ’ne Nasse. Ich habe das Jahr 2015 innig geliebt und im Laufe der Zeit einige meiner bisher schönsten Erinnerungen geschaffen. *KitschKitschKitsch*

Um jetzt noch weiter in Erinnerungen zu schwelgen [und euch gleichzeitig einen kleinen Einblick in meine wachsende iPhoto-Mediathek zu geben], habe ich mir für Januar bis Dezember ein Bild herausgesucht, das den jeweiligen Monat am besten beschreibt. Also dann.. Macht euch bereit! ;D

Januar

IMG_6347-w1500-h1000

Im Januar konnte ich die wundervolle Harry Potter Exhibition in Köln bestaunen. Es war superspannend, all die Kulissen, die einem in den Filmen [mal mehr, mal weniger] aufgefallen sind, von Nahem zu sehen und noch dazu alle möglichen Hintergrundinfos zu bekommen. Ich habe bestimmt über zweihundert Bilder in den verschiedenen Räumen verknipst und war einfach nur begeistert davon, was für eine tolle Ausstellung die Veranstalter da auf die Beine gestellt haben. ❤ [Mehr Bilder findet ihr hier]

Februar

Februar2015

Der Februar beinhaltet meine beiden liebsten Lieblingsfeierlichkeiten: Meinen Geburtstag und Fasching. In diesem Jahr haben Ali und ich zwei Faschingspartys im Partnerkostüm gerockt – Nämlich als Rotkäppchen und Wolf im Großmutterkostüm. Und auch wenn viele Leute dachten, dass ich einfach nur ein Mensch im Nachthemd bin, fand ich unseren Aufzug einfach nur wahnsinnig genial, hehe.

März

März2015

Im März war ich mit Annika sowohl auf der Buchmesse [über deren Stimmung in dem Moment leider die Gefahr eines potenziellen, sehr sehr schlimmen Blitzer-Fotos schwebte – Don’t worry. Am Ende kam zum Glück doch nichts ins Haus geflattert. Bestimmt war der Film voll, oder so. Puuuh. ;D] als auch zum ersten Mal auf einem Nachtflohmarkt. Letzteres war echt eine interessante Erfahrung, aber wir mussten feststellen, dass auf dem Erfurter Nachtflohmarkt nur Mist angeboten wird. Und Mangas. Mangas, die wir beide gekauft, aber noch immer nicht gelesen haben, haha. Meine beste Ausbeute des Abends war jedoch ein bunt leuchtender Plastik-Kaktus, den ich aufrichtig liebe. Sein Name ist Hansi.

April

April2015

Im April habe ich [oder Dan&Phil] Alice dazu gebracht, sich in Attack on Titan zu verlieben. Den Screenshot von Alice Reaktion zu einer bestimmten Szene – den ich auf Twitter geposted hatte – sorgte kurze Zeit später dafür, dass wir auf Buzzfeed zu sehen waren. Unser zwei Sekunden Ruhm. Wir warten immer noch darauf, aufgrund dessen mehr Twitter-Follower zu bekommen und fame zu werden.

Mai

Mai2015

Mein allererster Junggesellinnenabschied. Also.. Nicht direkt meiner. Ich war nur dabei. Logisch.
Und auch, wenn ich zuerst nicht überzeugt davon war, stellte sich diese ganze Aktion doch als mega witzig heraus. Es floss eine Menge Sekt während wir zur Fallschirmsprung-Aktion der Braut gefahren sind, es gab eine Kutschfahrt, ein leckeres Picknick zwischendurch und Abends wurden noch harte Karaoke-Battles ausgefochten. Eine feine Sache so ein „JGA“ [Die Abkürzung ist und bleibt schrecklich].

Juni

Juni2015

Im Juni haben ich mich zusammen mit Ali auf den Weg nach Hamburg gemacht, um dem fabelhaften George R.R. Martin ins Gesicht zu blicken. Der gute Mann hat dort nämlich seine erste Lesung in Deutschland abgehalten. Es war wunderbar. So wunderbar! Und was den ganzen Hamburg-Aufenthalt [über den ich hier übrigens einen Travelguide verfasst habe] noch perfekter gemacht hat, war die Tatsache, dass wir uns mit Laura und Ziska treffen konnten. HachHachHach. Love 5eva.<3

Juli

Juli2015

Mein erster Urlaub allein mit dem Muttertier war echt super! Wir haben zusammen eine Woche lang London unsicher gemacht, viel zu viel Geld ausgegeben und sowohl die typische Touristen-Tour [mit Besuch im Tower, London Eye, Changing of Guards, BlahBlahBlah..] abgehalten, als auch kleine Tagestouren gemacht. So waren wir zum Beispiel im Hever Castle – um unsere Anne Boleyn Obsession zu befriedigen – und beim Windsor Castle, um meinen künftigen Sommersitz abzuchecken.

August

August2015

Wien – Mein erster krassgünstiger Urlaubspiraten-Deal und noch dazu eine absolute Augenweide. Wer von dieser Aussicht noch nicht überzeugt ist, der darf sich hier gerne noch weitere Schnappschüsse ansehen. Schloss Schönbrunn und das Hundertwasserhaus waren meine persönlichen Highlights.

September

September2015

Im September habe ich mit einer Freundin 6 Tage in Irland verbracht. In unserem wunderschönen Mietwagen sind wir quer durch’s Land gepflügt und haben uns atemberaubende Landschaften angesehen – Beziehungsweise mit offenem Mund beglotzt. Rückblickend kann ich behaupten, dass das die schönste Reise war, die ich je gemacht habe. [Ich schreibe übrigens derzeit noch an ein paar Blogposts dazu, um euch ganz ausführlich zu zeigen, WIE AWESOME DAS ALLES WAR!]
Und ich hoffe schon die ganze Zeit, dass es mich 2016 wieder ins wunderschöne Irland verschlägt.

Oktober

Oktober2015

ICH WAR MIT ALI IN MÜNCHEN UND WIR HABEN UNS FALL OUT BOY ANGESEHEN, OHMEINGOTT!

November

November2015

Im kalten November wurden die Koffer gepackt, um für 8 Tage ins sonnige Marrakesch zu entfliehen. Einfach, weil wir große Fans von Essiebutton sind und sie mal Travelvlogs dazu geposted hat, in der sie Orangensaft in Massen trinkt und sich niedliche Woll-Hausschuhe ershoppt. Und obwohl Marrakesch schon ein kleiner Kulturschock war, haben diese paar Extra-Tage Sonnenschein meinem seelischen Zustand sehr geholfen und ich habe sogar mal ein kleines bisschen Farbe abbekommen – Heeeeey! Ich bin so stolz. Immer noch. Auch, wenn inzwischen schon alles wieder verblasst ist, höhö.

Dezember

Dezember2015

ICH HABE DAS BESTE WEIHNACHTSGESCHENK EVER BEKOMMEN. EINEN DECKE MIT ÄRMELN. DIE BESTE ERFINDUNG DER MENSCHHEIT SINCE SLICED BREAD. Glückliche Isa ist glücklich.


Zum Schluss möchte ich euch allen noch
EIN SUPERTOLLES JAHR ZWEITAUSENDUNDSECHZEHN
wünschen. Möge es genauso super werden wie 2015.

On the Road again – London. [Day 6/6]

Unseren letzten Tag in London haben wir zum größten Teil mit unseren zwei Lieblingsbeschäftigungen verbracht: Rumsitzen und Essen. Komisch, fast wie am Tag zuvor, ne? Ehmmm, tja..

Aber vorher mussten wir uns natürlich auch eine Runde Kultur gönnen – Und wo ginge das besser als am Buckingham Palace? Coolerweise haben wir es pünktlich zum Changing the Guard geschafft und konnten uns sogar relativ gute Plätze ergattern. [Es wurde auch langsam Zeit, dass das mal klappt. Immerhin war das schon Versuch Nummer 3! Aber das Warten hat sich gelohnt. Es war awesome!]

IMG_3403 Kopie

IMG_3389 Kopie

IMG_3393 Kopie

Danach haben wir ein paar richtig gute Stunden im Hard Rock Cafe verbracht, was auch ein echt tolles Erlebnis war. Die Kellnerinnen waren supernett, die Barkeeper obercool und das Essen megalecker!

IMG_3370 Kopie

IMG_4097 Kopie

IMG_3416 Kopie

IMG_3410 Kopie

IMG_3420 Kopie

Ich weiß, dieser Eintrag ist irgendwie schon wieder unheimlich aussagekräftig.. Aber den Rest des Tages haben wir eigentlich nur damit verbracht, durch London zu stiefeln und unseren letzten Tag dort zu genießen. Und dabei sind noch ein paar nette Bilder entstanden. 😉

IMG_3372 Kopie

IMG_3427 Kopie

IMG_3350 Kopie

IMG_3352 Kopie

IMG_3361 Kopie

IMG_3437 Kopie

On the Road again – London. [Day 5/6]

I’m back, Bitches!
Naja, zumindest versuche ich es.. Es tut mir wirklich leid, dass es in den letzten Tagen, Wochen und Monaten so still um diesen Blog geworden ist, aber irgendwie habe ich einfach nie genug Zeit [oder Lust] aufbringen können, um mal wieder etwas zu posten. Aber jetzt ist es endlich wieder soweit! Das Warten hat ein Ende! … Ja, okay, sorry. Eigentlich möchte ich euch damit auch nur sagen, dass ich es mit diesen Post nicht nur geschafft habe, endlich mal wieder zu bloggen, sondern gleichzeitig sogar meine „Ali und Isa on Tour„-Reihe weiterführe. Der letzte Eintrag dazu war im August 2014.. Ich bin also nur ein ganz kleines bisschen hinter dem Zeitplan. *husthust* Ich verlinke euch mal Tag 1, 2, 3 und 4.

Da unser Urlaub mittlerweile über ein halbes Jahr her ist, fällt es mir jetzt etwas schwerer, mich an Details zu erinnern. Deshalb belasse ich es bei den Eckpunkten und lasse die Bilder für sich sprechen. 🙂
Unseren fünften Tag in London haben wir größtenteils in Parks verbracht. Gleich morgens haben wir uns auf den Weg nach Greenwich gemacht und haben dort [gefühlte] viele tausend Stunden verbacht.
Es war obercool! Ich mein, guckt doch nur – Da meditieren Leute auf Bäumen! Und die Aussicht.. Woah.

IMG_3223 Kopie

IMG_3228 Kopie

IMG_3231 Kopie

IMG_3233 Kopie

IMG_3940 Kopie

IMG_3990 Kopie

IMG_3246 Kopie

IMG_3259 Kopie

Der perfekten Platz für eine kleine Stärkung – der Greenwich Market –  war zum Glück auch ganz in der Nähe. Und Leute, wenn sich nur eine Sache durch diesen Post in eure Gehirne einbrennt, lasst es diese sein: Ramen Burger? Sind der absolute Oberhammer! Ich meine, wenn ich mein Leben lang nur noch eine Sache essen könnte.. Das wär es. Oh, Gott. Ernsthaft. Ich bin verliebt. Omnomnomnomnomnom!

IMG_4005 Kopie

IMG_4015 Kopie

Unbenannt-1

Frisch gestärkt machten wir uns auf den Weg zum Regent’s Park, chillten hart in der Gegend rum und schauten danach gleich beim Sherlock Holmes Museum vorbei. Leider konnten wir es nur von außen bestaunen.. Aber die Schlange vorm Museum war einfach unbezwingbar!

IMG_3281 Kopie

IMG_3285 Kopie

IMG_3310 Kopie

IMG_3347 Kopie

IMG_3302 Kopie

IMG_3277 Kopie

IMG_3293 Kopie

Ich komm ja echt nur schwer drauf klar, was für eine wunderschöne Stadt London ist.. Ich kann mich nicht sattsehen. Ihr doch sicherlich auch nicht, oder? Es würde mich jedenfalls sehr wundern. ;D

The Harry Potter Exhibition! <3

Der Harry Potter Exhibition in Köln weine ich ja schon seit Oktober hinterher. Ich wollte da unbedingt hin, aber Zeit- und Geld- und Begleitungstechnisch hat es erst nicht allzu rosig ausgesehen.. Aber irgendwie [*with a little help of Annika’s Tante aus Köln] haben wir es an diesem Wochenende doch auf die Beine gestellt, sind fünf Stunden lang mit dem Fernbus über Autobahnen gegurkt und konnten uns am Samstag endlich diese großartige Ausstellung ansehen. Mir fehlen eigentlich die Worte, um sie treffend zu beschreiben, aber lasst mich zumindest eines sagen: Die Ausstellung ist sehr liebevoll und detailverliebt gestaltet und es macht wahnsinnig viel Spaß, sich die Kostüme und Gegenstände vom Set mal im „echten Leben“ anschauen zu können! Glücklicherweise wurden uns blitzlose Fotos mit Muggelkameras erlaubt und deshalb möchte ich diese Gelegenheit gleich nutzen, um euch ein paar meiner Schnappschüsse zu zeigen. Klickt einfach auf „Weiterlesen“ und schon kann’s losgehen! 🙂

Ach, ja, Moment noch: Jedem, der eventuell auch noch vor hat, die Harry Potter Exhibition zu besuchen, empfehle ich den Audio Guide, den man sich für fünf Euro dazubuchen kann. An fast jedem Ausstellungsstück findet man eine Nummer, die man in den Guide eingeben kann, um so viele Hintergrundinformation zu ihnen zu bekommen. Das macht Laune, ist super interessant und bringt einen dazu, selbst die kleinsten Details noch[!] genauer zu betrachten. Es lohnt sich also auf jeden Fall!

IMG_6271-w1500-h1000

Weiterlesen