New In: Ein kleiner Londoner Book Haul

Und hier ist er schon: Mein kleiner, aber feiner Book Haul aus London!

Rückblickend muss ich sagen, dass ich wirklich stolz darauf bin, wie wenige Bücher ich gekauft habe und wie viele stattdessen auf meine To Read Liste bei Goodreads gewandert sind. [Ich hatte echt so viele Bücher in der Hand, die ich mehrere Runden mit durch die Buchläden geschleppt habe, nur um sie dann schweren Herzens wieder zurück ins Regel zu stellen, damn..] Zu diesen zählen zum Beispiel Everything Leads to You von Nina LaCour, The Lotterys Plus One von Emma Donoghue, Ash von Malinda Lo, Tess of the Road von Rachel Hartman, Educated von Tara Westover und Pax von Sara Pennypacker. Manche von diesen Büchern haben mich sogar verfolgt und sind mir in jedem Buchladen wieder aufs Neue über den Weg gelaufen! Aber ich bin stark geblieben und konnte mich am Ende für diese vier Neuzugänge entscheiden.  Weiterlesen

On the Road again: Meine Lieblingsbuchläden in London!

Wie bereits in meinem letzten Beitrag angekündigt, haben Laura und ich unsere Zeit in good old London nicht nur mit Hamilton und Dodie gefüllt, sondern mussten auch einige sehr regnerische Stunden in der Stadt füllen. Über Ostern hat es nämlich gefühlt jeden Tag ohne Pause durchgeregnet und wir hatten leider nicht den Luxus einer schicken Unterkunft, in der man gern durchgängig rumgegammelt hätte.. Trotzdem haben wir uns natürlich vom schlechten Wetter nicht aufhalten lassen und da wir sowieso nicht auf Sightseeing-Tour gehen wollten, haben wir uns die Zeit einfach mit der schönsten und besten Aktivität der Welt vertrieben: Bücher-Shopping! ❤ Welche Buchläden wir besucht und – im Fall der ersten beiden – neu entdeckt haben, möchte ich euch heute gern zeigen. Und vielleicht könnt ihr ihnen ja bei eurem nächsten Aufenthalt in London auch mal einen Besuch abstatten [oder zwei] und genauso begeistert sein wie wir. :]

Bildschirmfoto 2018-03-04 um 16.34.42

Gay's the Word.

Gleich zu Beginn möchte ich euch meinen neuen absoluten Favoriten unter den Londoner Bookshops vorstellen: Gay’s the Word, den einzigen speziell für LGBTQ+ Bücher ausgerichteten Buchladen Großbritanniens, wie mir Wikipedia gerade verraten hat. Dieser wundervolle, unabhängige Buchladen wurde bereits 1979 gegründet und hat sowohl mich als auch Laura restlos begeistert. Die Auswahl ist riesig und man findet so viele Schätze, von denen man vorher noch nie ein Wort gehört hat. Ich hätte mir mindestens zehn Bücher dort mitnehmen können, ungelogen. Und wäre das nicht schon toll genug, herrschte dort auch eine sehr angenehme, gemütliche Atmosphäre und man konnte sich sofort wohlfühlen. Auch der Verkäufer, mit dem wir noch ein bisschen gequatscht haben, war einfach nur super! Er hat unsere Auswahl an Büchern gelobt und uns auch noch ein paar persönliche Empfehlungen mit auf den Weg gegeben. ❤

66 Marchmont Street, WC1N 1AB, LondonUnited Kingdom

Weiterlesen

Rezension: Iron Gold.

Gleich zu Beginn: Diese Rezension enthält – logischerweise – Spoiler für Red Rising, Golden Son und Morning Star. Wenn ihr diese Bücher noch nicht gelesen habt, seid ihr eigentlich schon am Arsch, wenn ihr nur kurz auf die Zusammenfassung schaut.
So: Be warned. Stay Save. And continue at your own risk, my goodpeople.

Titel: Iron Gold.
Autoren: Pierce Brown.
Reihe: The Red Rising Series.
Vorgänger: Red Rising, Golden Son, Morning Star.
Nachfolger: Darkest Age [Erscheint am 11.09.2018].
Verlag: Del Rey – Taschenbuch – 596 Seiten.

AmazonGoodreadsVerlagsseite

worum-gehts

A decade ago Darrow was the hero of the revolution he believed would break the chains of the Society. But the Rising has shattered everything: Instead of peace and freedom, it has brought endless war. Now he must risk all he has fought for on one last desperate mission. Darrow still believes he can save everyone, but can he save himself? And throughout the worlds, other destinies entwine with Darrow’s to change his fate forever: A young Red girl flees tragedy in her refugee camp, and achieves for herself a new life she could never have imagined. An ex-soldier broken by grief is forced to steal the most valuable thing in the galaxy—or pay with his life. And Lysander au Lune, the heir in exile to the Sovereign, wanders the stars with his mentor, Cassius, haunted by the loss of the world that Darrow transformed, and dreaming of what will rise from its ashes. Red Rising was the story of the end of one universe. Iron Gold is the story of the creation of a new one. 

meine-meinung

Ach, ich bereue momentan so sehr, dass ich damals, als ich die ursprüngliche Red Rising Trilogie gelesen habe, in so einem heftigen Blog-Tiefpunkt gesteckt und keine Reviews für diese Bücher geschrieben habe. [Denn glaubt mir, sie sind der nackte Oberwahnsinn!] Doch glücklicherweise hat mein Best Bro Laura das für mich in die Hand genommen und zumindest Band eins und zwei rezensiert, bevor sie ihren wunderschönen Blog im Staub zurückgelassen hat [shame on you, hon]. Aber first things first: Wenn ihr jetzt nur Bahnhof versteht und noch nie etwas von Pierce Brown oder Red Rising gehört habt, dann bitte: Hört auf, diesen Post zu lesen, kauft euch die nächstbeste Ausgabe – bestenfalls als ebook oder Hörbuch, wenn ihr es richtig ernst meint – und fangt an zu lesen. Ohne großes Vorwissen, ohne irgendwas. Fangt einfach an. So bin ich nämlich auch in diese Welt eingetaucht und hätte nicht begeisterter sein können! Weiterlesen

Indiebookday 2018: Meine Ausbeute.

Der aufmerksame Nutzer verschiedenster Social Media Plattformen hat es sicher schon mitbekommen: Heute ist #Indiebookday! Bücherwürmer in ganz Deutschland [und sogar international] tun sich zusammen, stürmen die lokalen Buchläden und shoppen Bücher von unabhängigen Verlagen. Das ist in meinen Augen eine ganz wunderbare Möglichkeit, um Büchern, die einem sonst vielleicht nie in die Hände gefallen wären, eine Chance zu geben und die Arbeit kleinerer Verlage zu würdigen. Weitere Informationen zum Indiebookday und Reviews zu den Vorjahren findet ihr auf der Offiziellen Website.

Bildschirmfoto 2018-03-04 um 16.34.42 Weiterlesen

Rezension: Gemina.

Titel: Gemina.
Autoren: Amie Kaufman + Jay Kristoff.
Reihe: The Illuminae Files.
Vorgänger: Illuminae.
Nachfolger: Obsidio.
Verlag: Knopf Books for Young Readers – Hardcover – 659 Seiten.

AmazonGoodreadsVerlagsseite

worum-gehts

Hanna is the station captain’s pampered daughter; Nik the reluctant member of a notorious crime family. But while the pair are struggling with the realities of life aboard the galaxy’s most boring space station, little do they know that Kady Grant and the Hypatia are headed right toward Heimdall, carrying news of the Kerenza invasion. When an elite BeiTech strike team invades the station, Hanna and Nik are thrown together to defend their home. But alien predators are picking off the station residents one by one, and a malfunction in the station’s wormhole means the space-time continuum might be ripped in two before dinner. Soon Hanna and Nik aren’t just fighting for their own survival; the fate of everyone on the Hypatia—and possibly the known universe—is in their hands. But relax. They’ve totally got this. They hope.

meine-meinung

Wie bereits in meiner Rezension über Illuminae angekündigt, habe ich die letzten Tage damit verbracht, mich auf die Veröffentlichung von Obsidio vorzubereiten und innerhalb kürzester Zeit den zweiten Band der Illuminae Files von Amie Kaufman und Jay Kristoff zu verschlingen. And chum: It was amazing!
Ich habe die folgende Rezension zur besseren Orientierung und Spoiler-Vermeidung mal ein bisschen aufgegliedert. Was die Spoiler angeht, habe ich versucht, diese so gut es geht zu vermeiden, aber wer Illuminae noch nicht gelesen hat [und ich wüsste keinen plausiblen Grund dafür!] und möglichst unwissend an die Buchreihe herangehen möchte, dem empfehle ich trotzdem, lieber nicht weiterzulesen. Weiterlesen