To be Read: Mai 2018.

Eigentlich bin ich ja nicht unbedingt der größte Fan von solchen Lesevorsätzen für den kommenden Monat. Bei anderen Bloggern schon, aber bei mir.. nah. Einfach, weil ich mich bisher noch nie wirklich daran halten konnte und weil ich mir meistens in bösen Lesetiefs welche aufzwinge, die am Ende viel zu unrealistisch sind. Aber da ich mich vor Kurzem erfolgreich aus einem solchen Lesetief heraus gekämpft und jedes einzelner dieser Bücher bereits angefangen habe, dachte ich » wenn nicht jetzt, wann dann? « ¯\_(ツ)_/¯ Also ohne langes Geplänkel und blumige Worte: Hier ist er. Mein To Be Read Stapel für den Monat Mai!

36657850

The Knife of Never Letting Go – Patrick Ness

»Prentisstown isn’t like other towns. Everyone can hear everyone else’s thoughts in an overwhelming, never-ending stream of Noise. Just a month away from the birthday that will make him a man, Todd and his dog, Manchee — whose thoughts Todd can hear too, whether he wants to or not — stumble upon an area of complete silence. They find that in a town where privacy is impossible, something terrible has been hidden — a secret so awful that Todd and Manchee must run for their lives.. But how do you escape when your pursuers can hear your every thought?« [Goodreads]

Dieses Buch lese ich ja, wie hier bereits erwähnt, mit Laura im Rahmen unseres ganz neu gegründeten Buchclubs »The Bookclub Bros« [ich hoffe, wir drucken uns noch T-Shirts] und ich bin schlicht und einfach begeistert davon. Der Schreibstil ist so ungewöhnlich und mitreißend und die Seiten verfliegen nur so, da immer neue [schreckliche] Dinge passieren und mehr Fragen aufgeworfen werden und man die ganze Zeit genauso verängstigt und ratlos ist, wie Todd. Ganz so viele Seiten haben wir nicht mehr übrig, aber ich bin mir jetzt schon sicher, dass wir die Reihe weiterlesen werden. Eine ausführliche Rezension folgt sicher sehr bald!

3707792The Day of the Triffids – John Wyndham

»Bill Masen, bandages over his wounded eyes, misses the most spectacular meteorite shower England has ever seen. Removing his bandages the next morning, he finds masses of sightless people wandering the city. He soon meets Josella, another lucky person who has retained her sight, and together they leave the city, aware that the safe, familiar world they knew a mere twenty-four hours before is gone forever. But to survive in this post-apocalyptic world, one must survive the Triffids, strange plants that years before began appearing all over the world. The Triffids can grow to over seven feet tall, pull their roots from the ground to walk, and kill a man with one quick lash of their poisonous stingers. With society in shambles, they are now poised to prey on humankind.« [Goodreads]

Oh, damn. Dieses Buch liegt bestimmt schon seit mindestens drei Jahren auf meinem SuB. Ich bin eigentlich über die Youtuberin booksandquills – die unheimlich begeistert davon war und mehrmals auf ihrem Kanal darüber gesprochen hat – auf diese wahnsinnig interessante Geschichte gestolpert und war sofort am Haken. Irgendwann 2014 habe ich dann mal die schicke Ausgabe dort oben in einem Londoner Buchladen gefunden und musste sie natürlich unbedingt mitnehmen. Nur gelesen habe ich sie dann eben nicht. BIS JETZT! Denn es ist nun das nächste Buch der »Bookclub Bros« [uhh, ein wiederkehrendes Thema]! Ich bin schon richtig gespannt darauf, es endlich zu lesen und von meinem SuB zu befreien. ❤

35068432

 

I’ll be Gone in the Dark – Michelle McNamara

»For more than ten years, a mysterious and violent predator committed fifty sexual assaults in Northern California before moving south, where he perpetrated ten sadistic murders. Then he disappeared, eluding capture by multiple police forces and some of the best detectives in the area. Three decades later, Michelle McNamara, a true crime journalist, was determined to find the violent psychopath she called „the Golden State Killer.“ Michelle pored over police reports, interviewed victims, and embedded herself in the online communities that were as obsessed with the case as she was.« [Goodreads]

Aus einem Grund, den ich euch in meinem nächsten Favoriten-Post noch verraten werde, bin ich momentan heftig süchtig nach True Crime. Und was bietet sich da wohl besser an, als dieses Hörbuch über einen der bekanntesten und gruseligsten True Crime Fälle, von denen ich bisher gehört habe? Richtig. Gar nichts. Die paar Stunden, die ich bisher von I’ll be Gone in the Dark gehört habe, waren sehr gut recherchiert und zusammengestellt. Und damn, die Sprecherin kann vielleicht eine creepy Stimme aus sich rausholen! Zum Einschlafen also definitiv nicht geeignet. ಠ_ಠ [Psst, ich tu’s trotzdem und hab Albträume.]

29939230A Conjuring of Light – V.E. Schwab

»The precarious equilibrium among four Londons has reached its breaking point. Once brimming with the red vivacity of magic, darkness casts a shadow over the Maresh Empire, leaving a space for another London to rise. Kell – once assumed to be the last surviving Antari – begins to waver under the pressure of competing loyalties. Lila Bard, once a commonplace – but never common – thief, has survived and flourished through a series of magical trials. But now she must learn to control the magic, before it bleeds her dry. Meanwhile, the disgraced Captain Alucard Emery of the Night Spire collects his crew, attempting a race against time to acquire the impossible. And an ancient enemy returns to claim a crown while a fallen hero tries to save a world in decay.« [Goodreads]

Vor Kurzem habe ich das scheinbar Unmögliche geschafft und meinen riesigen Vorrat an ebooks durchgelesen. Nach meinem lauten Siegesgebrüll stand ich dann aber vor der schwierigen Frage.. Was kauf ich als nächstes? Zum Glück ist mir dann relativ schnell der letzte Band Shades of Magic Trilogie eingefallen und so fand A Conjuring of Light seinen Platz in meinem digitalen Bücherregal. Zwei, drei Kapitel habe ich bereits gelesen und bin schon jetzt wieder mittendrin in der Welt von Kell, Lila, Rhy und Alucard. Damn, have I missed these assholes! Ich bin schon sehr gespannt darauf, wie V.E. Schwab diese großartige Reihe zum Abschluss bringen wird – Die Bewertungen auf Goodreads könnten ja nicht besser sein. :]


Was steht diesen Monat ganz oben auf eurer Leseliste?

 

3 Gedanken zu „To be Read: Mai 2018.

  1. Miss Bookiverse

    Du hast deinen eBook Vorrat durchgelesen? Sowas geht?? Ich bin beeindruckt! Mit Gathering of Shadows hatte ich ja ein paar Probleme, aber ich hoffe für dich, dass du zur verliebten Mehrheit gehörst 😉
    Haha und Day of the Triffids habe ich damals auch das erste Mal bei Sanne gesehen 😉

    Gefällt 1 Person

    1. therealisapotter

      Ich hätte das auch NIE IM LEBEN gedacht! Hab aber mindestens drei Jahre dafür gebraucht, not gonna lie. 😀
      Oh, da bin ich mal gespannt! Bin erst 12% drin, glaube ich. Von daher ist noch alles offen. 😉
      Wie cool! Hast du’s dann auch gelesen?

      Gefällt mir

      1. Miss Bookiverse

        Ja, hab ich, letztes Jahr glaube ich. Fand es eigentlich auch ziemlich cool inhaltlich, aber das Lesen war ein bisschen anstrengend, weil es sich so gezogen hatte (meine Ausgabe hatte auch mega kleinen Text, ich glaube das hat ne Rolle gespielt xD)

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s